Englisch

Flammkuchen

25.03.2013

Flammkuchen
Alemannisch Flammekueche oder Flammwaie; im Elsass Flammekueche; französisch tarte flambée (flambierter Kuchen) ist eine Spezialität aus dem Elsass, der Pfalz und natürlich aus Baden! Der Flammkuchen hat seinen Namen der Tatsache zu verdanken, dass er früher in den Holzkohleofen geschoben wurde während die Kohle noch brannte und Flammen schlug. Wurde der Flammkuchen zu schnell fertig, war der Ofen noch zu heiß, um Brot zu backen. Dauerte es zu lang musste nachgelegt werden. So wurde die Temperatur des Ofens geschätzt.

Das Holzbrett kommt direkt auf den Tisch, der Flammkuchen ist bereits in 6 bis 8 Stücke zerteilt. Jeder am Tisch rollt sich sein Stück zusammen und isst es direkt mit der Hand. Der Flammkuchen ist durch seine vielfältigen Belagsvariationen eine leckere Vorspeise und ein abwechslungsreiches Hauptgericht, zu dem ein feiner Wein oder ein frisch gezapftes Hatz vom Fass passen. Er ist ideal für eine fröhliche, gesellige Runde und wird einer nach dem anderen serviert, bis Sie die Runde beenden wollen und vielleicht noch Platz für einen süßen Flammkuchen als Dessert haben.

An Sonn- und Feiertagen erst ab 14.30 Uhr.

Rahm, Zwiebeln, Speck
6,90



Rahm, Zwiebeln, Speck, Bergkäse
7,50



Rahm, Lauch, frische Steinchampignons, Bergkäse
6,90



Rahm, Zwiebeln, Tomate, Mozzarella
7,20



Rahm, Lauch, geräucherte Forelle
7,90



Badischer Flammkuchen
Rahm, Gemüsewürfelchen, Schnecken, Kräuter, Knoblauch, Käse
7,90



Als Dessert Rahm, Apfelspalten, Zimt, Calvados
7,20

News